Ursprung des Namens

Unter dem Schild des Löwen

Loewenschild
Historisches Schild am Brauereiausschank

„Nomen est omen“, wie es so schön heißt. Doch woher kommt der Name „Haller Löwenbräu“ und wieso habt der Gründer der Brauerei gerade den Löwen als Namenspatron ausgewählt? Wer heute in der Mauerstraße in der Altstadt von Schwäbisch Hall vor dem Eingang des Parkhauses „Alte Brauerei“ steht – schon der Name ist verräterisch – und einmal nach oben blickt, dem wird sofort eines ins Auge stechen: Ein schönes altes Wirtshausschild mit einem großen goldenen Löwen, der je nach Witterung prächtig in der Sonne glänzt. Stolz aufgerichtet auf beiden Hinterbeinen reckt er beide Tatzen nach vorne Richtung Kocher und Altstadt. Dieser Haller Löwe ist auf dem Etikett von Haller Löwenbräu „Meistergold“ in seiner Originalform abgebildet, hat aber noch ein Gegenüber bekommen. Damit er nicht ganz alleine ist und natürlich weil zwei Löwen viel schöner aussehen.

Friedrich Erhard
Friedrich Erhard

Doch die Ursprünge der Löwenbrauerei gehen auf die weitverzweigte Familie Deutelin zurück, die seit 1724 in Schwäbisch Hall Bier braut. Angehörige der Familie Deutelin besaßen diverse Braustätten in Hall und als der „Wilde Mann“ in der Mauerstraße im Jahr 1851 abbrannte, erwarb Georg Friedrich Deutelin das Grundstück.

Er baute eine ganz neue Wirtschaft samt angeschlossener Braustätte und wählte einen neuen Namen, den es vorher noch nicht gab: „Zum Löwen“. Pächter des „Löwen“ wurde der junge Brauer Friedrich Erhard aus Weikersheim. Und es kam wie es kommen musste: Der junge Mann verliebte sich in Deutelins Tochter Pauline, die beiden heirateten. Der Schwiegersohn Friedrich Erhard erweiterte die Löwenbrauerei zielstrebig. Sichtbares Zeichen des wirtschaftlichen Aufstiegs der Löwenbrauerei war der Bau eines neuen Sudhauses im Jahr 1903. Diese „Backsteinburg“ ist auch heute noch eines der prägenden Gebäude der Stadt.

Der "Löwe".
Der “Löwen” mit alter Brauerei im Hintergrund

Auch wenn das heutige Haller Löwenbräu mittlerweile in einer hochmodernen Brauerei außerhalb der alten Stadtmauern gebraut wird, kann man jederzeit zu den Wurzeln des „Löwen“ zurückkehren  – denn auch heute noch befindet sich unser Brauereiausschank zum Löwen in der Mauerstraße. Dort kann jeder Bierfreund Haller Löwenbräu an geschichtsträchtigem Ort genießen.